• August 2019
    M D M D F S S
    « Mai    
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    262728293031  

Ziegencurry aus Trinadad

Dieses Rezept stammt von meiner Freundin Barbara Böttner. Sie ist die hervorragendste Profiköchin und Kochbuchautorin, die ich kenne. Sie kocht nicht nur hervorragend, sie weiß über jedes winzige Detail des Rezepts so viel Spannendes zu berichten, dass Essen zum wahren Erlebnis wird.

Seit Jahrzehnten beköstigt Barbara mit dem „Partyservice Vivante“ Menschen zu allen Anlässen mit ausgesuchten kulinarischen Köstlichkeiten, die sie stets auf den Höhepunkt zu bringen weiß. Die Treue ihrer „VerehrerInnen“ beschert den wertvollsten Erfolg.

http://www.vivante.de/

Unser Freund Thomas Stumpf hat einen Ziegenhof ,und so befasste sich Barbara mit leckeren Rezpepten für Ziegenfleisch. Die Tiere beweiden ein Naturschutzgebiet im Bergischen Land (bei Rösrath).

http://www.ziegenhof-stumpf.de/meisterarbeit/meisterarbeit.php

In diesem Blog darf ich zwei von Barbaras Rezepten veröffentlichen, die – ich verspreche es – himmlich munden!

 

Ziegencurry aus Trinadad

ca. 8 Personen

2 Kilo Ziegenfleisch mit Knochen, von Schulter oder Keule, wenn möglich in ca. 8 – 10 Stücke gehackt.

Mehl, Olivenöl,

1 große Gemüsezwiebel,

5 Knoblauchzehen,

2 kl. rote Chillischoten,

je 1 gehäufter Essl. gemahlene Korianderköner und Cuminkörner,

2 Essl. gemahlenes Piment und

2 Essl. Thymian,

1 Teel. Kurkuma (Gelbwurz), Zimt, Fenchelsamen und Muskatnuss,

Meersalz,

1/4 l. trockener Weißwein,

2 L Hühnerbrühe, Gemüsebrühe oder Wasser.

– Kurz vor dem Servieren den Saft von

4 Limetten,

1 Kaffeetasse voll frisch gehackter Korianderblätter.

Arbeitsschritte

Das Fleisch so weit möglich von Fett befreien, in Mehl wenden und in einen schweren Topf in Öl portionsweise bräunen. Aus dem Topf nehmen und beiseite stellen.

Zwiebel grob hacken und in den Topf geben, anschwitzen, Knoblauch und die annderen Gewürze hinzugeben und 5 Minuten bei häufigem Rühren braten.

Wein aufgießen und 2 Minuten kochen.

Fleisch zurück in den Topf geben und die Brühe oder Wasser aufgießen. Alles zum Kochen bringen. Hitze reduzieren, zudecken und ca. 1 1/2 Std. bis 2 Std. köcheln, bis das Fleisch ganz zart ist. Limettensaft nach und nach einrühren, dabei abschmecken und Salz und Pfeffer nachwürzen.

Das Gericht wird mit Reis serviert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Artikelarchiv

  • Kategorien

  • Zuletzt kommentiert