• Juni 2019
    M D M D F S S
    « Mai    
     12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930

Shijtake-Fleisch-Frikos

5 Shijtake-Pilze, sehr fein gewürfelt,

1 gr. Zwiebel, dito,

5 Scheiben helles Weißbrot (ohne  Schrot), gewässert und zwischen beiden Händen gut ausgepresst,

1 Ei

250 g Hackfleisch 1/2 und !/2,

1 gestr. Essl. Meersalz,

tüchtige Prise Pfeffer.

Alles gut vermischen, 10 gleich große Fikos formen und in

Olivenöl von jeder Seite bei mittlerer Hitze 5 – 8 Min. ausbacken (die Frikos müssen sich vom Pfannenboden gelöst haben) und dann abermals 5 Min. von beiden Seiten nachbräunen; ggf. noch mals wenden. Besser, die Frikos werden langsam im Olivenöl gerbäunt, als dass man bei zu großer Hitze keine gute Durchgarung erreicht. Wenn die Bratlinge durchgebraten, aber nicht richtig knusprig sind, unter aufmerksamer Beobachtung die Temperatur etwas höher fahren. Olivenöl darf nie dampfen.

Für Tageseltern: Da Frikos, Bulletten oder wie sie auch heißen Konzentration fordern und weil sie in heißem Fett gebacken werden (was ich innerhalb der Tagespflegezeit ablehne), mache ich sie am Vortag fertig und wärme sie im Backofen bei 100°C kurz kurz durch.

Für Ausflüge aller Art eignen sich die Brot-Pilz-Fleisch-Bällchen hervorragend. Sie schmecken den Kleinen, machen satt und fettige Finger. Genug Servietten bereit halten!

Dazu schmeck:

  • Gemusecouscous (siehe Rezept in diesem Blog)
  • und/oder ein Selleriepüree mit etwas Senf.

Senf

Meine Geschwister und ich haben Senf von Kindesbeinen an geliebt. Nicht jedes Kind empfindet so viel Sympathie für die scharfe Sauce. Ich lasse alle Kinder mit einer Winzigkeit der Paste eigene Erfahrungen machen. Fazit: die meisten Kinder lieben mittelscharfen Senf und wissen diesen sehr schnell selbst zu dosieren.

Foto folgt !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Artikelarchiv

  • Kategorien

  • Zuletzt kommentiert